Pflücksalat richtig vorziehen und anpflanzen

Pflücksalat ist etwas ganz tolles für Blattbuddies wie mich, die jedes Mal in Panik den welken Salatkopf heruntermampfen, weil sie kein Essen wegwerfen möchten. Denn beim Pflücksalat, pflückt man, wie der Name schon sagt,  immer nur so viel, wie man gerade braucht. Der Rest bleibt im Kistl und die gewünschte Menge an Salatblättern kann jederzeit wieder frisch heruntergepflückt werden. Und das beste: er ist ein einfach zu ziehender Blattbuddy.

vorziehen

Das wichtigste zuerst

  • Das brauchst du: Salatsamen, Kokosquelltabletten, Blumenkistl, Frische Anzuchterde, ev. ein Flies, falls es in der Nacht noch friert
  • Aussaat: Anfang März
  • Ernte: nach ca. 5 Wochen
  • Standort: halbschattig bis sonnig
  • Gießen: regelmäßig(alle 1-2 Tage)
  • Ertrag: pro Pflanze ein Salatkopf
  • Blattbuddies: Rucola, Radieschen, Tomaten, Bohnen

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Pflücksalat-vorziehen?

Pflücksalat ist recht robust. Am besten fangt ihr mit der Aussaat eures Pflücksalates Anfang/Mitte März an. Ihr könnt die Samen sowohl in Kokosquelltabletten anpflanzen, falls es draußen noch zu kalt ist, oder wenn es schon länger warm ist, könnt ihr die Aussaat auch direkt in eurem Gemüsekistl am Balkon anpflanzen. 

Pflücksalat vorziehen - so gelingt’s:

So beginnt ihr mit dem Vorziehen den Pflücksalates in den Kokos-Quelltabletten. Ihr könnt natürlich auch selbst spezielle Anzuchterde (herkömmliche Blumenerde ist meist mit Kunstdünger versehen) verwenden und die Pflänzchen in Eierkartons, Anzuchtschalen, o.ä. vorziehen.

  • Kokos-Quelltabletten vorbereiten

Die Quelltabletten werden dicht aneinander in ein wasserdichtes Gefäß gelegt. Dafür eignen sich Anzuchtschalen, aber ebenso Auflaufformen, Vorratsbehälter und Co.  Nun werden die Tabletten vorsichtig mit lauwarmem Wasser übergossen. Für 10 Tabletten werden ca. 0,75 l Wasser benötigt. 5 min. quellen lassen und überschüssiges Wasser abgießen.

  • Pflücksalat-Samen anpflanzen

Die Quelltabletten sind meistens mit einem Netz umschlungen. Das Netz der Quelltabletten oben vorsichtig ein wenig öffnen – bei manchen Quelltabletten kann es sein, dass oben schon eine Öffnung vorhanden ist. Die Quelltablette hat bereits eine kleine Vertiefung, in die genau ein Salatsamenkorn kommt. Da Pflücksalat ein Lichtkeimer ist, sollte er nur leicht in die Erde gedrückt aber nicht mit Erde zugedeckt werden. Seid beim Gießen auch vorsichtig, dass sich keine Erde über die Samen schiebt.

  • Standort und Pflege

Da der Pflücksalat zuerst einen kleinen Kälteschock braucht, stellt ihn die ersten 10-12 Stunden an einen hellen Standort ohne direktes Sonnenlicht,  an dem es um die 10° Celsius hat. Danach steht er auf einer Fensterbank ohne direktes Sonnenlicht gut bei ca. 15° Celsius. 

Die kleinen angepflanzten Pflücksalatakeimlinge, die schon nach den ersten Woche zu sehen sind (yay!), mögen es gerne kühl, feucht und nicht zu hell. Generell gilt: Schaut, dass die Erde immer gut feucht ist, denn Salat besteht zu einem Großteil aus Wasser.

  • Pflücksalat umpflanzen

Ab Mitte/Ende März (oder wenn es schon dauerhaft mehr als 10 Grad hat), dürfen die  Keimlinge in das Balkonkistl umgezogen werden. Ein Blumenkistl mit Loch, damit das überschüssige Gieswasser abrinnen kann, mit einer Schicht Steine oder Tongranulat füllen.Dann Erde einfüllen, sodass das Kistl zu ¾ voll ist und dann die jungen Pflänzchen im Abstand von ca. 15cm einsetzen und die Wurzeln gut mit Erde zudecken. 

Achtet beim Umpflanzen darauf, dass der Blattansatz über der Erde bleibt. 

  • Pflücksalat pflegen

Falls es in der Nacht noch zu Frost kommen kann, kannst du das Blumenkistl mit den Salatpflanzen über Nacht mit einem Fließ warm halten. Die Salatpflänzchen solltest du regelmäßig gießen und sicherstellen, dass die Pflanzen einen hellen, nicht zu heißen Standort haben, damit der Salat gschmackig wird. Einen zu sonnigen Standort mögen die Salatpflänzchen nicht und die Blätter können austrocknen.

Happy Pflücksalat: Pflegetipps von den Blattbuddies

Das praktische am Pflücksalat ist: Ihr könnt euch genau die passende Menge nehmen, die ihr für euren Salat braucht. Nur die Blätter von außen abzupfen, das Salatherz bleibt bestehen und ihr könnt so mehrere Wochen lang von dem Salat essen.

Scroll to Top