Erdbeeren am Balkon pflegen - das müsst ihr beachten

Mit den Blattbuddies-Pflegetipps pflegt ihr eure Erdbeerpflanzen nachhaltig und bringt diese gut über den Winter.

Erdbeeren in einer Blumenkiste am Balkon

Wer schon unseren Artikel Erdbeeren richtig vorziehen und auspflanzen gelesen hat, weiß, dass Erdbeeren super Blattbuddies für Balkon und Fensterbank sind und Bienen ihre wahre Freude an ihnen haben.

Je nachdem, welche Erdbeerensorte ihr nehmt (tragen diese erst im Sommer oder schon im Mai oder habt ihr Monatserdbeeren), müsst ihr euch auch keine Sorgen um eure Erdbeerernte im Urlaub machen. 

Erdbeeren richtig gießen und düngen

Erdbeeren lieben Sonne: je mehr Sonne eine Erdbeerpflanze bekommt, desto süßer werden die Früchte, die sie trägt. Vor allem im Sommer sollten Erdbeerpflanzen täglich gegossen werden –  am besten abends oder morgens, wenn sie noch keine direkte Sonne abbekommen. Stellt sicher, dass keine der Erdbeeren auf der Erde aufliegt, da sie sonst zu faulen beginnen oder mit Grauschimmel befallen werden können, der auf die ganze Pflanze übergeht. Um das zu verhindern, könnt ihr ein Fließ auf die Erde legen oder etwas Stroh, das die Erdbeeren von der Feuchtigkeit der Erde schützt. Beim Düngen ist die Devise: Weniger ist mehr, denn der Dünger heizt eher den Wachstum der Blätter als den Wachstum der Früchte an 

Erdbeeren richtig ernten

Es ist soweit und die Erdbeeren können geerntet werden – Juhu! Sobald die Erdbeeren eine kräftige rote Farbe haben, können sie gemeinsam mit ihrem kleinen grünen Hütchen von der Pflanze geschnitten oder gepflückt werden. Denn miit dem sogenannten Kelchblatt können die Erdbeeren besser aufbewahrt werden und die Vitamine bleiben besser in der Frucht erhalten. 

Erdbeerpflanzen schneiden

Nach der ersten Ernte solltet ihr die Erdbeerpflanze von abgestorbenen oder kranken Blättern befreien bzw. beschneiden, da sonst die Pflanze ihre ganze Kraft nicht in die gesunden Blätter stecken oder Pilzkrankheiten sich ausbreiten können. Achtet dabei darauf, dass ihr das Herz der Erdbeere nicht beschädigt, denn sonst stirbt die Pflanze. (Das Herz ist befindet sich dort, wo die verschiedenen Triebe aus der Erde kommen.)

Erdbeeren überwintern

Erdbeeren sind prinzipiell winterhart. Eure Monatserdbeeren könnt ihr ohne Probleme über den Winter bringen. Generell reicht es, wenn ihr das Blumenkistl oder den Blumentopf mit der Erdbeerpflanze an eine windgeschützte Stelle platziert. Wer auf Nummer sicher gehen will bedeckt die Erde mit etwas Stroh und wickelt die Pflanze in ein Fließ. Ab und zu solltet ihr der Pflanze auch Wasser zuführen – aber nur an frostfreien Tagen, da sonst die Erde zu frieren beginnen kann. Sobald es im Frühling wieder wärmer wird (ca zwischen 10° und 15° Celsius) könnt ihr abgestorbene Blätter eurer Erdbeerpflanze abschneiden und das Kisterl wieder an den gewohnten Ort zurückstellen. Schon in ein paar Wochen könnt ihr euch dann über frische Erdbeeren freuen!

 

Scroll to Top