Gemüse für das Blumenkistl

Man braucht keinen eigenen Garten, um sein eigenes Gemüse anzubauen. Einige Sorten wachsen auch auf einem Balkon sehr gut und brauchen weniger Platz, so dass du auch in einem Blumenkistl oder einem Topf selber Gemüse großziehen und essen kann.  Welche Gemüsesorten eignen sich am besten für den Anbau an Fensterbrett und Balkon und welchen Standort brauchen sie? Das erfahrt ihr hier!

Pflücksalat für den Balkon

Welchen Standort braucht Gemüse?

Je mehr Sonne dein Blumenkisterl bekommt, desto mehr Auswahl hast du bei den Gemüsesorten. Denn die brauchen meist viel Licht und Wärme, damit sie wachsen und blühen können. Vor allem an heißen Sommertagen ist es wichtig, die Gemüsepflanzen am Morgen oder am Abend ordentlich zu gießen. Und generell gilt, je größer dein Blumenkisterl ist, desto besser. Wenn die Gemüsepflanze viel Platz hat, werden auch ihre Früchte größer. Ein bisschen experimentieren ist immer dabei, dafür ist die Freude aber umso größer, wenn das erste Gemüse auf dem Balkon zu wachsen anfängt.

Diese Gemüsesorten eignen sich hervorragend für das Anpflanzen in einem Blumenkisterl:

Pflücksalat

Dieser sehr genügsame Blattbuddy eignet sich wunderbar für den Anbau in einem Blumenkisterl. Die Pflänzchen sollten ca. 15 cm weit auseinander gepflanzt werden. Pro Blumenkisterl sind das ca. 2-4 Pflücksalatköpfe. Einfach soviel vom Salat abzupfen, wie du braucht, so kannst du mehrere Wochen von eurem Blumenkisterl Salat essen! Bei uns erfährst du auch, wie du den Pflücksalat richtig vorziehst.

Paprika

Paprika sind ebenfalls ein super Gemüse fürs Blumenkisterl. Und was für eine Freude es ist, dem Paprika beim Wachsen zuzusehen. Am besten eignen sich hier Sorten, die nicht zu große Früchte tragen. Sobald du die erste Paprika geerntet hast, ist das ein Signal an die Pflanze, weitere Paprika zu produzieren und du wirst bald Nachschub bekommen.

Radieschen

Radieschen sollten in einem Abstand von ca. 10 cm eingepflanzt werden und das Blumenkisterl sollte unten Löcher haben, damit sich keine Staunässe bilden kann. Generell mögen Radieschen Sonne, aber sie gedeihen auch im Halbschatten gut. Regelmäßig gießen, damit die Erde feucht bleibt. Dass bei den Radieschen Erntezeit ist, kannst du sehr gut sehen, da sie leicht aus der Erde kommen. Zu lange solltest du nicht mit der Ernte warten, sonst werden sie holzig.

Tomaten

Tomatenpflanzen brauchen schon etwas mehr Platz und sollten in einem größeren Gefäß (ca. 20-30 Liter) und mit einem Abstand von ca. 20 cm zur nächsten Pflanze eingepflanzt werden. Aber dann steht einer Tomatenernte auf dem Balkon nichts mehr im Weg! Auch hier kannst du auf kleinere Sorten zurückgreifen, denn die brauchen weniger Platz. Die Tomatenpflanzen sollten recht windgeschützt stehen und einen sonnigen Standort haben

Gurken

Egal, für welche Gemüsesorten du dich entscheidest, oder sogar für alle – manche werden dir super gelingen, andere Pflanzen werden dir vielleicht eingehen, es ist immer ein Herumexperimentieren. Aber wenn dann das erste Gemüse vom Balkon geerntet und gegessen werden kann, ist das ein tolles Erlebnis! Und man lernt beim Gärtnern auch jede Menge dazu und was die Pflanzen brauchen. Also, auf zum Garteln!

Solltest du Fragen oder Probleme beim Gemüseanbau am Balkon haben, wende dich gerne an uns: hallo@blattbuddies.at

Scroll to Top